Erinnerung braucht einen Ort

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:00 Uhr

Im Namen der Bundestagsabgeordneten Mechthild Rawert lade ich Sie herzlich zur Holocaust Gedenkveranstaltung am 31. Januar 2016 in die Evangelische Philippus-Nathanael Kirchengemeinde, in die Stierstraße 17-19 nach Friedenau ein.

Der 27. Januar ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Das Datum erinnert an die Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau im Jahr 1945 durch die Rote Armee.

Die Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert ehrt in jedem Jahr die Opfer der NS-Gewaltherrschaft mit einer Veranstaltung an einem Erinnerungsort in Tempelhof-Schöneberg.

Die Stierstraße ist einer dieser Orte. Dort erinnert eine Stolperschwelle an den ehemaligen jüdischen Betraum sowie 57 Stolersteine.

Angelika Hermes und ich werden bei der Veranstaltung über Menschen sprechen, für die in der Stierstraße Stolpersteine gelegt wurden und darüber, wie es zu der Legung der Stolperschwelle für den jüdischen Betraum kam.

Anmeldung bitte an:

Mechthild Rawert, MdB

email: mechthild.rawert.wk at bundestag.de

Tel. 72013884

 

Über Petra Fritsche

Stadtspaziergänge in Berlin
Dieser Beitrag wurde unter Friedenau abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.