Nach dem dritten Anschlag auf den Informationskasten der Stolpersteingruppe in der Stierstraße

SAM_1592 (Small)In der Nacht zum 26. April ist der dritte Anschlag auf den Info-Kasten der Initiativgruppe Stolpersteine Stierstraße verübt worden.

Mit den Informationen zu den Deportationen unserer ehemaligen Nachbarn, den Fotos von den Übergaben der Stolpersteine an die Öffentlichkeit und Ansprachen der Angehörigen von Opfern erinnern wir an diejenigen Bewohner und Bewohnerinnen der Stierstraße, die während der NS-Terrorherrschaft gedemütigt, ausgegrenzt, deportiert und ermordet oder zur Flucht in andere Länder oder zur Flucht in den Selbstmord getrieben wurden.

SAM_1630 (Small)Wir werden nicht aufhören, daran zu erinnern und haben den Info-Kasten instandgesetzt. Wir danken allen, die uns unterstützt haben, besonders der SPD in Friedenau und Mechthild Rawert – SPD-Bundestagsabgeordnete – , der Bezirksbürgermeisterin Frau Schöttler, der SPD Schöneberg und der Industriegewerkschaft BCE, die die Neuverglasung und Instandsetzung  finanziert haben!

Über Petra Fritsche

Stadtspaziergänge in Berlin
Dieser Beitrag wurde unter Berlin abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.