Stolperstein vor der Stierstraße 4

Am 7. März 1933 überfielen 8 SS-Männer die Familie Nayhauss-Cormons in der Stierstraße 4 und durchsuchten die Wohnung nach Stanislaus Graf von Nayhauss-Cormons – ohne Erfolg. Die Nazis suchten ihn, weil er die Broschüre Führer des Dritten Reichs verfasst hatte, in der er verschiedene Mitglieder der NSDAP als kriminell und korrupt beschrieb.

Am 26. Juni wurde Stanislaus von Nayhauss-Cormons in Breslau von der Polizei in „Schutzhaft“ genommen und bestialisch ermordet. Er wurde – an Händen und Füßen gefesselt und mit einem Stein beschwert – aus einem Teich geborgen.

Über Petra Fritsche

Stadtspaziergänge in Berlin
Dieser Beitrag wurde unter Friedenau, Schöneberg abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.