Gedenken zur Pogromnacht vom 9. Nobember 1938

Am Freitag, dem 9.11.2012 wollen wir zur Erinnerung an die Pogromnacht des 9. November 1938 die 54 Stolpersteine in der Stierstraße Friedenau mit Kerzen beleuchten und mit Blumen schmücken.

In der Pogromnacht am 9 November 1938 sind mehrere Bewohner der Stierstraße verhaftet und in Gestapo-Gefängnissen eingesperrt worden.

Auch die kleine Synagoge, die sich in einer Wohnung der Stierstraße 21 befand, wurde nach der Pogromnacht geschlossen.

Kommt und nehmt teil am Gedenken.

Freitag, 9. November, Stierstraße Friedenau, ab 16:30 Uhr

Die Initiativgruppe Stolpersteine Stierstraße hat vor kurzem drei weitere Stolpersteine für Nazi-Opfer, die in der Stierstraße gelebt haben, angemeldet. Auch wird Gunter Demnig für die kleine Synagoge eine Stolperschwelle legen.

Emmanuel Nahshon, seit August 2009 Gesandter des Staates Israel an der Botschaft in Berlin, hat dieser Aktion, an der sich viele Initiativgruppen in vielen Straßen Berlins beteiligen, als wundervolle Geste bezeichnet und wird selbst vor der Synagoge an der Pestalozzistraße zum Gedenken an die von dort deportierten jüdischen Berlinerinnen und Berliner symbolisch Kerzen aufstellen.

Gedenken am 9. November

Über Petra Fritsche

Stadtspaziergänge in Berlin
Dieser Beitrag wurde unter Berlin abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.